Viele Menschen kommen ins Coaching, um sich neue Wege zu erschließen, Möglichkeiten heraus zu arbeiten und langfristige Lösungen zu finden. Der Coach begleitet dabei den Klienten zu seiner eigenen Lösung zu kommen. Eine wichtige Voraussetzung in diesem Prozess ist es für den Coachee in einem Zustand der Entspannung zu sein. Ein guter Selbstzugang braucht Ruhe im System. Sonst sehen Sie den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Die beiden großen Anteile in unserem vegetativen Nervensystem sind der Sympathikus und der Parasympathikus. Während der Sympathikus unser Stresssystem, im positiven wie negativen Sinne anschmeißt und uns so aktiv macht, sorgt ein aktivierter Parasympathikus dafür, dass wir runterfahren und sich unser System wieder beruhigt. Der Vagus Nerv ist der größte Nerv des Parasympathikus und wirkt regulierend und beruhigend auf die Herztätigkeit, die Atmung und fördert die Verdauung. Bei den meisten Menschen in unserer Gesellschaft ist der Sympathikus häufig zu stark aktiviert, weswegen sich viele Menschen chronisch gestresst fühlen. Lesen Sie in den folgenden Beiträgen, was Sie selbst tun können, um entspannter zu sein.