Krisen sind besondere und bisweilen auch bedrohliche Zeiten. Immer wieder höre ich bezüglich der Wirtschaftskrise, für viele Menschen gehe es an die Existenz.

Tatsächlich?…

Eine existenzielle Krise, im wahrsten Sinne des Wortes, haben Menschen deren Gesundheit und Leben in Gefahr sind. Auf einer übergeordneten Ebene sagt uns diese Zeit ganz klar und eindeutig: Ohne Gesundheit ist alles nichts.

Doch solang Ihr „Körper-Fahrzeug“ gesund ist, ist Ihre Existenz nicht gefährdet – Sie werden in einem Land wie Deutschland nicht verhungern und können Ihre Wohnung behalten.

Vielleicht müssen Sie um Ihren Job oder Ihr Unternehmen bangen. Solche Situationen können sehr herausfordernd sein. Und zugleich sind sie eine Einladung innezuhalten und sich existenzielle Fragen zu stellen.

Wenn Sie morgen ganz neu anfangen müssten/dürften, was täten Sie? Was würden Sie anders machen? Was ist Ihnen besonders wertvoll? Was sollte diese Welt haben, was Ihnen an ihr gefehlt hat?

„Du hast eine Aufgabe zu erfüllen. Du magst tun was du willst, magst hunderte von Plänen verwirklichen, magst ohne Unterbrechung tätig sein – wenn du aber diese eine Aufgabe nicht erfüllst, wird alle deine Zeit vergeudet sein.“ (Rumi)

Erlauben Sie Ihrem System, immer wieder zur Ruhe zu kommen, womit auch immer Sie das machen: Meditation, Holzhacken, Yoga … Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Antworten. Und fangen Sie jetzt an, die Dinge, die Ihnen wichtig sind, ins Leben zu bringen.

Es gibt keine Zeit zu verlieren. Solang Sie gesund sind, ist Ihre Existenz nicht bedroht – sie möchte von Ihnen entdeckt und gelebt werden.